Gott hört Gebet

Das Leben und Wirken Theodor Zöcklers unter den Galizien-Deutschen

Bestellnummer: 271827000
ISBN/EAN: 9783863538279
von: Lillie Zöckler (Autor)
Verlag: CV Dillenburg
Produktart: Bücher
Einbandart: Paperback
Format: 13,5 x 20,5 cm
Umfang: 192 S.
Veröffentlicht: 19.09.2022

12.90 €

Cover - Gott hört Gebet
Beachten Sie bitte auch die Seite jesusimfokus.de und die Seite Barmer Zeltmission.

Beschreibung - Gott hört Gebet

Theodor Zöckler (1867–1949) war evangelischer Pfarrer in Stanislau, Ostgalizien, einem Gebiet, das heute zur Westukraine gehört. Dort hatten sich im 19. Jahrhundert viele evangelische Deutsche angesiedelt, die einer geistlichen Betreuung und Begleitung bedurften.
Durch Zöcklers Anstoß unter gemeinsamer Leitung mit seiner Frau Lillie entstand ab 1890 ein Glaubenswerk, das aller Beachtung wert ist.

Bischof Otto Dibelius urteilt: „Niemand kann die Geschichte der evangelischen Liebesarbeit … schreiben, ohne Theodor Zöcklers zu gedenken.“ Zöckler wird daher auch als der „Bodelschwingh des Ostens“ bezeichnet.

Lillie Zöckler merkt man in “Gott hört Gebet”, dieser bewegenden Biografie ihres Mannes an, was höchster Einsatz im Dienst für Gott bedeutet und welche Frucht er hervorbringen kann.
Darüber hinaus wird ein Kapitel deutscher Geschichte aufgeschlagen, das manches in der Vergangenheit erhellt, was auch heute wieder bedacht werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieses Leben ist nicht genug
David

Dieses Leben ist nicht genug

Die Welt gibt es schon lange aber unser Aufenthalt darin ist kurz. In dieses kurze Leben nun packen wir viel hinein; in der Regel zu viel: Unmengen an Arbeit, Sorge und Mühe und auch Vergnügen. Und wenn sich noch Lücken zeigen, scheinen wir zu befürchten, vor Langeweile zu sterben. Keine Not, da kommt uns eine

Weiterlesen »
Cover - Refresh
Sync User

Refresh

„Erdrückt. Erschöpft. Deprimiert. Panisch. Gestresst. Ausgebrannt. Kaputt. Gelähmt. Überfordert. Leer. Trifft eine dieser Beschreibungen auf Sie zu? Oder vielleicht sogar alle? Das geht nicht nur Ihnen so. Dies sind die häufigsten Begriffe, die ich von gläubigen Frauen höre, wenn sie sich und ihr Leben beschreiben.“ Das schreibt die Autorin in der Einleitung dieses Buches. Die

Weiterlesen »
Christliche Bücherstube
Nach oben scrollen